· 

Die Metropolregion Rhein-Neckar - Heddesbach (BW)


Die Besiedlung des Gebiets begann vermutlich erst gegen Ende des 12. Jahrhunderts. Im Auftrag des Wormser Bischofs baute Bligger III. von Steinach die Harfenburg und begründete damit die Linie der Herren von Harfenberg. Mit dem Niedergang der Harfenberger erwarb nach 1300 die Kurpfalz die Burg zusammen mit der Ortsherrschaft über die Siedlung, die 1322 erstmals als Heddesbach erwähnt wird. Verwaltet wurde der Ort von Heiligkreuzsteinach aus, kirchlich gehörte er zunächst zu Neckarsteinach. Die Heddesbacher Kirche war Mutterkirche für die Filialen in Langenthal, Brombach und Schönmattenwang.

 

Nach dem Übergang zu Baden 1803 erlangte Heddesbach 1810 seine Selbständigkeit. Es gehörte zum Landkreis Heidelberg. Bei der baden-württembergischen Gemeindereform wurde der Ort ein Teil des neugebildeten Rhein-Neckar-Kreises, in dem Heddesbach seit 1975 die nach der Einwohnerzahl kleinste selbständige Gemeinde ist.

 

Quelle: Wikipedia


Info: Die Metropolregion Rhein-Neckar ist ein Verdichtungsraum und Planungsregion rund um das Dreiländereck Baden-WürttembergRheinland-Pfalz und Hessen. Der Ballungsraum hat rund 2,4 Mio. Einwohner und zählt seit 2005 zu den europäischen Metropolregionen.[2] Großstädte in der Region sind MannheimHeidelberg und Ludwigshafen.

 

Weitere Informationen zur Metropolregion Rhein-Neckar