· 

Die Metropolregion Rhein-Neckar - Weyher (RP)


Funde von Steinsärgen und von Grundmauern einer römischen Villa aus dem 2. Jahrhundert südlich der Pfarrkirche zeugen von einer ersten Besiedlung. Funde aus dem fünften Jahrhundert, beispielsweise Ware aus der Eifel, zeigen, dass Weyher als Handelsort das Ende des römischen Reichs überlebt hat und seitdem durchgehend besiedelt ist.

 

Der Name des 777 erstmals im Lorscher Codex als Wilere erwähnten Ortes leitet sich vom althochdeutschen villare (Weiler) ab. Die Mundart assimilierte Wîlre zu Wîr. In der neuhochdeutschen Diphthongierung wurde daraus Weyher. Der Ort gehörte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zum Hochstift Speyer; dort unterstand der Ort dem Oberamt Kirrweiler..

 

Nach der Besetzung des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen (1794) gehörte der Ort von 1798 bis 1804 zum französischen und anschließend Teil zum Napoleonischen Kaiserreich. Während dieser Zeit war Weyer – so die damalige Schreibweise – in den Kanton Edenkoben im Departement Donnersberg und besaß eine eigene Mairie. 1815 hatte die Gemeinde insgesamt 630 Einwohner. Aufgrund der auf dem Wiener Kongress getroffenen Vereinbarungen kam die Region 1815 zunächst zum Kaisertum Österreich und aufgrund des Vertrages von München (1816) an das Königreich Bayern. Weyher gehörte im neu geschaffenen Rheinkreis von 1818 an zum Landkommissariat Landau; aus diesem ging anschließend das Bezirksamt Landau hervor.

 

Ab 1939 war der Ort Bestandteil des Landkreises an der Pfalz. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Weyher innerhalb der französischen Besatzungszone Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz. Im Zuge der ersten rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform wechselte der Ort am 7. Juni 1969 in den neu geschaffenen Landkreis Landau-Bad Bergzabern, der 1978 in Landkreis Südliche Weinstraße umbenannt wurde. 1972 wurde Weyher in der Pfalz Bestandteil der ebenfalls neu gebildeten Verbandsgemeinde Edenkoben.

 

Beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015 erreichte Weyher die Auszeichnung mit Gold und qualifizierte sich für den Bundesentscheid. Daneben wurden Weyher beim Landesentscheid die Sonderpreise „Innenentwicklung“ und „Vorbildliche ökologische Leistungen“ zugesprochen. Beim Bundesentscheid des Dorfwettbewerbs 2016 wurde Weyher als Golddorf ausgezeichnet.


Info: Die Metropolregion Rhein-Neckar ist ein Verdichtungsraum und Planungsregion rund um das Dreiländereck Baden-WürttembergRheinland-Pfalz und Hessen. Der Ballungsraum hat rund 2,4 Mio. Einwohner und zählt seit 2005 zu den europäischen MetropolregionenGroßstädte in der Region sind MannheimHeidelberg und Ludwigshafen.

 

Weitere Informationen zur Metropolregion Rhein-Neckar